Magyar English

Telefonszámunk:(06- 20) 924-8466

Kontakt

Masszázs

Horus Massage

Dinamikus Test Terápia

Rekreáció,Tibeti és Thai-elemek

Masszázs

Horus Massage

Meridiánmasszázs

Fejfájás, Migrén és Stressz kezelés

Masszázs

Horus Massage

Meridiánmasszázs

Feltöltődés,kikapcsolódás

Masszázs

Horus Massage

Dinamikus Test Terápia

Váll és ízületi fájdalmak kezelése

Masszázs

Horus Massage

Meridiánmasszázs

Derék és hát fájdalmak,gerincproblémák kezelése

Masszázs

Horus Massage

Dinamikus Test Terápia

Rekreáció,Kínai,Japán,Tibeti és Thai-elemek

Die Massage

 

Die „Horus-Massage“ Dynamische Körper Therapie

Beschreibung der Erholungszwecke dienenden Massagetechnik „Horus Massage-Methode”

Die Horus-Massage, ist eine - vom Heilmasseur, Yumeiho-Therapeuten und Fachtrainer für Erholungsmethoden - Szabolcs Kuti ausgearbeitete Behandlungsmethode, die eine neue Sichtweise in der Ganzkörperbehandlung repräsentiert, wodurch die Regenerierung des Körpers, und der Erholungsverlauf beschleunigt wird.

Die Technik, und die von dadurch ausgeübte Behandlung ist keine direkt Therapie, sie zählt zu den alternative massage techniken, wobei die Behandlung durchführende Person keine direkte „Heilungstätigkeit” ausübt.

Die Besonderheit der Methode liegt darin, dass die Behandlung durchführende Person, während der Tiefmuskelmassage, die Spannungen in der Gerüstmuskulatur - die die Selbstregenerierung des Körpers hindern, und den Bewegungsraum der Gelenke blockieren - lokalisiert und auflöst.

Im Gegensatz zu den verbreiteten schwedischen Massagepraktiken, gewinnt diese Sondermassage nicht durch die Forderung des Kreislaufs an Wirkung, deshalb ist auch das System der Massagegriffe und die Knet-Richtungen unterschiedlich.

Die „Horus-Methode“ behandelt die Muskulatur von dem Muskelursprung ausgehend, in die Richtung des Muskelansatzes. Die Massage wird hauptsächlich mit dem Handteller und dem Daumen ausgeführt. Für die Tiefmassage notwendige Kraft und Schub, wird durch die Verlagerung des Schwerpunkts in die Hände des Masseurs, erreicht. Dadurch entsteht eine tiefgreifende Druck-Knet-Technik, mit dem der behandelte Muskel an den darunterliegenden Knochen gepresst und verrückt wird. Es wird hauptsächlich eine tiefgreifende Dehnungsbewegung ausgeübt, die wechselweise der Ablaufrichtung der Muskelfaser entsprechend und senkrecht verläuft.

Die Behandlungen werden immer auf einer harten Matratze, sogenannten „Tatami” vollzogen.

Die angewandte Körperhaltung - das Prinzip des gleichseitigen Dreiecks folgend – ist eine kniende-auf den Fersen sitzende Haltung, wobei die zwei Knie die zwei Schwerpunkte, und die – von den zwei Händen gebildete– Behandlungsoberfläche, die Spitze des Dreiecks ergeben.

Durch die Variierung der Handhaltungen, gelingt es Griffe mit verschiedener Tiefe anzuwenden, und die behandelten Muskeln vielfältig zu verrücken.

Die Reihenfolge der Behandlungen ist festgelegt, und in jedem Fall beinhaltet es eine Ganzkörperbehandlung.

Ziele der Behandlungen:

Untersuchung und Behandlung der statischen Gerüstmuskulatur durch Massage, wobei sich die überlasteten Muskeln und die dadurch entstehenden Bewegungseinschränkungen offenbaren. Lockere Muskeltöne, im ganzen Umfang des behandelten Muskels zu erreichen, was unerlässlich ist für die Erholung.

Da die in der Muskulatur eingetretenen positiven Änderungen, auch auf den Bewegungsraum der von ihnen bewegten Gelenke positiv auswirken, ist es auch eine Zielsetzung die eingeengten Bewegungen aufzulockern, die Reaktivierung der ständig passiven, und statisch überlasteten Muskeln, der Wechsel von einer statischen zu einer dynamischen Bewegung.

Therapiemäßig angewendet, steigert sich die Wirkung der Methode. Das beinhaltet mindestens 2-3 Behandlungen, mit 1-3 Tag Pause dazwischen.

 

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!